Startseite
Über Mich
AHP4
Galerie
Sehschlangen
Tourenbuch
Bookmarks
Elektronik
Bewertung
Geschichten

Auflistung meiner bisher gegangenen Touren


Einzelheiten zur Tour Brocken am Morgen, Scharfen- und Ilsestein

Aufbruchszeit9.October 2021, 07:00
Ankunftszeit9.October 2021, 15:30
KategorieMittelgebirge Mittelgebirgstour
Schwierigkeitschwer schwer
Länge in km21
Höhendifferenz770
Streckenprofilhier klicken!

Weitere Einzelheiten zur Tour

Die Nacht war relativ kurz, ich habe auf der leicht schiefen Bank nicht so gut gepennt, aber immerhin habe ich im Daunenschlafsack nicht gefroren. Vor der Hütte waren es -1 Grad. Nach einem Kaffee gekocht mit frischem Bachwasser packte ich alles zusammen und stieg in Richtung Brocken auf. Auf einer Klippe machte ich kurz Pause und wartete den Sonnenaufgang ab. Das war schon nett. Hmm, und mir kam es so vor, als hätte ich mich trotz Kaffee gleich nach Aufbruch verlaufen, aber vielleicht habe ich mich auch getäuscht. :-D Den Brockengipfel erreichte ich vor der ersten Bahn, entsprechend leer war es. Ich habe noch nie Falken über dem Gipfelplateau flattern sehen, heute war es soweit. Die Aussicht war nicht perfekt, aber der Frühnebel in den Tälern zauberte schöne Hügelketten an den Harzrändern. Zwei Ballone zeigten weiterhin an, dass der Rest des Tages wettermäßig schön würde. Nach einer Runde um den Gipfel klatschte ich noch den Gipfelfelsen ab und stieg zum Scharfenstein ab. Unterwegs noch eine aussichtsreiche Pause auf der Bismarck-Klippe. Vor der Scharfensteinbaude eine tolle Pause mit Schmalzbrot und Weißbier. Im Anschluss noch fix den Scharfenstein überschritten, oben nochmals tolle Herbstimpressionen. Nach der Bärenhöhle wurde es für ca. 35 Minuten langweilig, viel Forststraßenlatscherei. Aber es sollte wieder besser werden, durch tollen Buchenwald hinab ins Rohntal. Unten angekommen auf die Ostseite der Ilse gewechselt und steil zum Ilsestein hinauf. Am Ilsestein noch einmal eine tolle Pause in der Sonne, danach ging es über den Kantorberg zurück zum Blochhauer, wo mein Auto stand. Ach ja, fast vergessen: Am Eisernen Tisch war ein Verpflegungspunkt des Brockenmarathons. Beim Quatschen mit den Helfern stellte ich fest, dass auch an der Stempels Buche ein Verpflegungspunkt stand. Hätte ich also noch länger geschlafen, hätten mich die Helfer wachgemacht. Man muss ja auch mal Glück haben. ;-)


Letzte Änderung : 31-Dez-2020
Copyright Jens Köhler, Wolfsburg, Obere Dorfstraße 10d